Wabi Sabi und die Kunst, ein unperfektes Foto zu machen

Wabi Sabi wirklich zu erklären, erfordert mehr, als ich kann. Man sollte tiefes Verständnis für die japanische Kultur und Philosophie haben. Beides ist mir leider nicht gegeben, ich frage mich sogar, ob es einem „Westler“ überhaupt gegeben sein kann. Selbst ZEN, das doch so einfach zu sein scheint – sitzen und nichts denken und nichts…

Jedes Bild erzählt eine Geschichte

Heute habe ich eine dieser Fotogeschichten für Sie, die – tätäää, es folgt eine Plattitüde – das Leben schrieb. Sie beginnt damit, dass jemand gestorben ist und jemand anderes geerbt hat. Kameras nämlich. Alte Kameras, besondere Kameras, denn sonst würde diese Geschichte wohl kaum in mein Blog gefunden haben. Es handelte sich um ein Konvolut…

Sonne lacht – Blende 8

Mittlerweile bin ich so tief in die Analogfotografie eingetaucht, dass ich meine teilweise schmerzlichen Erfahrungen gemacht habe – und mehr noch: Die Erfolge und Misserfolge von vor Jahrzehnten tauchen nach und nach wieder auf. Ich experimentiere mit Filmen und mit Kameras (Ich erzähle dazu bei Gelegenheit mal mehr.) und werde immer sicherer in der Wahl…

Winter in schwarz-weiß

Noch liegt kein Schnee, aber das macht nichts, denn die dieses Jahr bei uns im Süden ausgebliebenen Herbststürme spielen jetzt wunderschön mit dem Frühwinter. Das gefiel mir am Samstag beim Blick aus dem Bürofenster so sehr, dass ich mich mit mit zwei, drei analogen Kameras aufs freie Feld begeben und dem eisigen Westwind je eine…