Sonne lacht – Blende 8

Mittlerweile bin ich so tief in die Analogfotografie eingetaucht, dass ich meine teilweise schmerzlichen Erfahrungen gemacht habe – und mehr noch: Die Erfolge und Misserfolge von vor Jahrzehnten tauchen nach und nach wieder auf. Ich experimentiere mit Filmen und mit Kameras (Ich erzähle dazu bei Gelegenheit mal mehr.) und werde immer sicherer in der Wahl…

Fotografie ist Arbeit – an sich selbst

Ich bekenne mich schuldig. Auch ich gehöre zu denen, die auf Technik abfahren, wenn es um Fotografie geht. Es muss nicht diese oder jene Marke sein – wobei ich bei Nikon seit Jahrzehnten festgelegt bin, was jedoch nicht in Stein gemeißelt ist – oder das teuerste vom Teuersten. Mir geht es darum, Equipment zu besitzen,…

Das mit der Offenblende

Offenblende. Es gibt genau zwei Gründe, warum ich jemals über die am weitesten zu öffnende Blende nachdenke: Beim Kauf eines neuen Objektivs und bei Nacht- und Sternenfotografie. Letztere mache ich selten bis gar nicht, von daher können wir diesen Punkt gleich wieder streichen. Nachtfotografie ist auch nicht so meins, denn ich bin Naturfotografin und finde,…

Smartphone oder Kamera? Warum “oder”?

Die Diskussion, ob Smartphonefotografie überhaupt Fotografie ist und ob die Bilder, die aus Telefonen stammen, wettbewerbsfähig sind, wird seit mehreren Jahren teils erbittert geführt. Sie stieg an und ebbt gerade wieder ab beziehungsweise wird sachlicher, emotionsfreier. Meiner Meinung nach war diese Debatte zu jeder Zeit sinnlos, denn früher war ein Handyshot qualitativ so minderwertig, dass…