Seitenblicke (2)

Der erste Seitenblick über Massimo Listri kam gut an, was mich sehr freut. Ich wollte Ihnen damit zeigen, wie es fotografisch jenseits meines eigenen Tellerrandes aussieht. Und weil mir das offensichtlich gelungen ist, wie ich Ihren Kommentaren und Nachrichten bei Twitter entnehmen kann, folgt heute eine Fotografin, die ich sehr bewundere. Auch sie hat ihre…

Seitenblicke (1)

Was wären wir Künstler und Handwerker ohne andere Künstler und Handwerker, die uns ihre Sicht- und Herangehensweisen lehren? Wir wären dauerhaft in unseren eigenen Welten gefangen, täten das, was wir immer taten, wie immer, bekämen keine Impulse, lernten nichts Neues. Unsere Arbeiten würden sich immer mehr ähneln, es gäbe keine Unterschiede mehr zwischen dem, was…

Wabi Sabi und die Kunst, ein unperfektes Foto zu machen

Wabi Sabi wirklich zu erklären, erfordert mehr, als ich kann. Man sollte tiefes Verständnis für die japanische Kultur und Philosophie haben. Beides ist mir leider nicht gegeben, ich frage mich sogar, ob es einem „Westler“ überhaupt gegeben sein kann. Selbst ZEN, das doch so einfach zu sein scheint – sitzen und nichts denken und nichts…

Jedes Bild erzählt eine Geschichte

Heute habe ich eine dieser Fotogeschichten für Sie, die – tätäää, es folgt eine Plattitüde – das Leben schrieb. Sie beginnt damit, dass jemand gestorben ist und jemand anderes geerbt hat. Kameras nämlich. Alte Kameras, besondere Kameras, denn sonst würde diese Geschichte wohl kaum in mein Blog gefunden haben. Es handelte sich um ein Konvolut…