Was ist eigentlich Luminanz?

Die Luminanz ist eine fotometrische Größe aus der Videotechnik, die als Maß für die Helligkeit von Bildpunkten verwendet wird. Physikalisch entspricht sie exakt der Leuchtdichte mit der Einheit cd/m². Der Begriff „Luminanz“ konnotiert jedoch den speziellen Kontext der Videotechnik und dass in der Regel in Einheiten der maximalen Leuchtdichte gerechnet wird. Außerdem handelt es sich bei der Luminanz um ein übertragenes Signal, das die Richtungsabhängigkeit der Leuchtdichte ignoriert sowie nur dann proportional zur Leuchtdichte ist, wenn der Bildschirm optimal kalibriert ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Luminanz

Alles klar? Dann ist’s ja gut und ich brauche nicht weiterzuschreiben. Ich muss allerdings gestehen, dass ich’s nicht verstanden habe und auch vermute, dass ich damit nicht allein bin. Also versuche ich es aus Fotografensicht so zu erklären, dass es ein technischer Laie nachvollziehen und nutzen kann.

Unter der Luminanz versteht man die Helligkeit einer Farbe. Dabei ist die Luminanz unabhängig vom Farbton selbst. So kann ein helles Rot die gleiche Luminanz wie ein helles Blau oder ein helles Grün besitzen. Arbeiten wir also in Photoshop oder einer anderen Bildentwicklungs- und -bearbeitungssoftware an unseren Fotos, stoßen wir fast zwangsläufig auf ein Panel, das sich RGB oder HSL nennt. In Photoshop bzw. Camera Raw (ACR) sieht es so aus:

Der (hier geöffnete) Luminanz-Reiter verändert also nicht mehr und nicht weniger als die Helligkeit der jeweiligen Farbe. Ist die jeweilige Farbe im Bild nicht vorhanden, ändert sich nichts. Dasselbe gilt für Farbton und Sättigung. Diese wiederum verändern – nomen est omen – die Farbe selbst und deren Intensität.

Quizfrage: Was ist Grau?

Jetzt verstehen Sie, was ich treibe, wenn ich Bilder bearbeite: Ich spiele mit der Luminanz. Dabei rühre ich niemals den Kontrastregler an oder manipuliere Farben. Und an der Sättigung schraube ich aus Prinzip nicht. (Vielleicht auch deshalb, weil meine Nikon D750 keine flauen Fotos produziert und auch alle anderen Kameras davor keine produzierten. Ich habe auch noch nie von anderen Kameras gemachte, so deutlich entsättigte RAW gesehen, dass ich Regulierungsbedarf erkannt hätte.)


Sie möchten über künftige Beiträge auf dem Laufenden bleiben?